Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

16.04.2015, Sendling/Solln - Ismaning

Das Münchner Sozialprojekt „Move it“ freut sich über die Scheckübergabe

Sana Kliniken AG spendet 3.000 Euro

v.l.n.r. Dr. Michael Philippi, Vorstandsvorsitzender Sana Kliniken AG; Stadträtin Dr. Manuela Ohlhausen; Prof. Dr. Renate Oberhoffer, Studiendekanin des Lehrstuhls für Präventive Pädiatrie der TU München; Staatsministerin Melanie Huml und Elmar Simon, Geschäftsführer Sana Kliniken Solln Sendling.

Die Sana Kliniken AG nutzt den Rahmen des Richtfests zum Neubau in Sendling, ein soziales Projekt zur Förderung von Bewegung bei Kindern mit chronischen Erkrankungen vorzustellen: Das Projekt trägt den Namen „Move it“ und wurde initiiert von Prof. Dr. Renate Oberhoffer, Studiendekanin des Lehrstuhls für Präventive Pädiatrie der TU München. Gemeinsam mit Staatsministerin Melanie Huml überreichte Dr. Michael Philippi, Vorstandsvorsitzender der Sana Kliniken AG, Prof. Dr. Oberhoffer einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro.

Seit langem ist  wissenschaftlich belegt, dass zu einer gesundheitsförderlichen und kindgerechten Entwicklung auch entsprechende körperliche Aktivität und Bewegung gehören. Leider belegen Studien, dass besonders chronisch kranke Kinder und Jugendliche unter Bewegungsarmut leiden. Die Gründe hierfür sind vielschichtig. Beispielsweise fürchten Eltern negative Folgen aus einer „unkontrollierten“ körperlichen Belastung für ihre Kinder. Unsicherheit und mangelnde Erfahrung auf Seiten der Sportlehrer und Übungsleiter sind oft der Grund dafür, dass die betroffenen Kinder entweder unterfordert oder sogar vom Schulsport oder anderen Bewegungsangeboten ausgeschlossen werden.

Angetrieben von dem Wunsch, auch chronisch kranken Kindern und Jugendlichen altersgemäße Bewegungsmöglichkeiten anzubieten, gründeten der Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie der TU München im Jahr 2011 auf dem TUM Campus im Olympiapark München die Kinder- und Jugendsportgruppen „Move it“. An diesen Sportgruppen können betroffene Kinder mit verschiedenen chronischen Erkrankungen teilnehmen und gemeinsam Sport treiben.

Spielerisch werden grundlegende Bewegungsformen vermittelt und Grundtechniken der traditionellen Sportarten erlernt. Muskuläre Dysbalancen werden ausgeglichen, sowie Körperwahrnehmung und richtige Haltung geschult. Die Kinder sollen die Grenze ihrer körperlichen Belastbarkeit erkennen und dieses Wissen auch auf den Alltag übertragen und anwenden.

Für weitere Informationen: http://www.kidstumove.sg.tum.de.

Kontakt

Sana Kliniken AG
Susanne Heintzmann
Telefon 089 678 204 340 | Email. susanne.heintzmann@sana.de

Sana Kliniken AG
Sandra Seidl
Telefon 089 678 204 342 | Email. sandra.seidl@sana.de