Das Schultergelenk

Das beweglichste Gelenk des Menschen

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk des Menschen. Es besteht aus dem Oberarmknochenkopf und dem Schulterblatt. Die Gelenkfläche des Schulterblattes ist so klein und flach, dass sie nicht den gesamten Oberarmkopf aufnehmen kann. An der Gelenkfläche ist eine breite faserknorpelige Pfannenlippe befestigt, die eine Vergrößerung der Kontaktfläche zwischen beiden Gelenkpartnern bildet. Stabilisiert wird das Schultergelenk von einer Kapsel, einem schwach ausgebildeten Bandapparat und im Wesentlichen durch die Muskulatur des Oberarmes. Die manschettenartig umschließenden Muskeln (Rotatorenmanschette) übernehmen die Hauptsicherung des Gelenkes.

Einen hohen Beitrag zur Beweglichkeit der Schulter leistet der Schultergürtel, bestehend aus dem Schlüsselbein und dem Schulterblatt.

Das Schultergelenk zählt zu den Kugelgelenken und lässt folgende Bewegungen zu:

  • Anheben des Arms nach vorne und nach hinten
  • Abspreizen und Heranführen des Arms
  • Einwärts- und Auswärtsdrehungen